Flutungen, Beschuss und Evakuierungen

Nach der erfolglosen Operation Market Garden im September 1944 wird das Gebiet zwischen Waal und Rhein zur Frontlinie. Auf beiden Seiten wird heftig gekämpft und geschossen. Die Zivilbevölkerung ist mitten in der Kriegsgewalt gefangen. Schnell wird beschlossen, das Gebiet zu evakuieren. Ein ganzer Strom von Evakuierten geht einer unsicheren Zukunft entgegen.

Nach der Schlacht um Arnheim stand die Betuwe unter schwerem Beschuss der Alliierten, die lange am Südufer der Maas ausharrten, als ihr Vormarsch im September 1944 ins Stocken geriet. Neun Monate lang bildete das Gebiet die Front zwischen dem befreiten und dem besetzten Teil der Niederlande. In keinem anderen Teil Europas war ein Gebiet im Zweiten Weltkrieg über einen so langen Zeitraum Frontgebiet. Mittlerweile findet auch das Schicksal der Zivilbevölkerung im Kampfgebiet größere Beachtung. Flutungen, dauerhafter Beschuss und Evakuierungen gehörten zu ihrem Alltag. (Quelle: WO2Gld)

In genau diesen Zeitraum fallen auch die schwärzesten Tage in der Geschichte des Dorfes Putten, der 1. und 2. Oktober 1944. Kurz nach Mitternacht verübt der Widerstand am 1. Oktober einen größtenteils misslungenen Anschlag auf ein Auto mit deutschen Offizieren. Die Besatzer nehmen Rache. In den folgenden Tagen erschießen die Deutschen sieben Menschen, mindestens 659 Männer zwischen 18 und 50 Jahren werden in das Durchgangslager Amersfoort gebracht. Über 500 Menschen überleben die Razzia in Putten nicht. (Quelle: 75jaarvrijheid.nl)

Erfahren Sie unter 75jaarvrijheid.nl mehr über die Razzia in Putten oder unter Liberationroute.nl mehr über den Zeitraum, in dem die Frontlinie durch die Betuwe verlief.

Die Zeit an der Front

Route Wasser als Waffe

Im Oktober 1944 schmiedeten die deutschen Truppen Pläne, einen Großteil des niederländisch-deutschen Grenzgebiets unter Wasser zu setzen, um einen alliierten Angriff abzuwenden. Im Dezember 1944, als der Wasserstand im Rhein sehr hoch war, sprengten deutsche Soldaten den Deich Drielsedijk. Die Überflutung hatte schwerwiegende Folgen für die noch anwesenden Bewohner, die kämpfenden Parteien und einige Binnenschiffer.

Erfahren Sie mehr über diese Route

Erleben Sie „Gelderland gedenkt“ bei diesen Veranstaltungen

16 - 19 Sep

Airborne Filmweek

25 Mrz - 19 Sep

Vermoorde kunst

From 24th of March - 20th of September 2020 Museum Sjoel Elburg and Noord-Veluws Museum in Nunspeet organize the exhibition "Murdered Art" with work of 25 Jewish Dutch artists who were murdered in World War II.

20 Sep

Fietstocht ‘Waalstad in oorlog. Nijmegen-Oost tussen hoop en vrees’

20 Sep

Speciale Market Garden dag

Especially because of 76 years Operation Market Garden, the Freedom Museum organises live music by the Pauwergirls and fieldtrips on the outside grounds of the museum.

18 - 20 Sep

Het Vrijheidsmuseum de lucht in!

Demonstration of war time transmitting and receiving equipment.

20 Sep

Speciale Market Garden dag

Especially because of 76 years Operation Market Garden, the Freedom Museum organises live music by the Pauwergirls and field trips on the outside grounds of the museum.

18 - 20 Sep

Het Vrijheidsmuseum de lucht in!

Demonstration of war time transmitting and receiving equipment.

21 Mrz - 20 Sep

Vermoorde Kunst – Werk van Joodse kunstenaars

Museum Sjoel Elburg and the Noord-Veluws Museum are working together on an exhibition in the context of the 75th anniversary of the liberation of the occupation by Nazi Germany. Both museums bring the work of Jewish artists, who have been killed by persecution and resistance, back into the limelight

30 Aug - 20 Sep

Museum Arnhem in De Kerk presenteert ‚Blowing through the curtains‘

Actief

24 Mrz - 21 Sep

Vermoorde kunst – werk van joodse kunstenaars

24 Sep

Arnhem tijdens de bezetting 1940-1945

Actief

Lecture on Arnhem in the period 1940-1945

7 - 25 Sep

De White Ribbon Mile

26 Sep

Fietstocht ‘Waalstad in oorlog. Nijmegen-Oost tussen hoop en vrees’

26 Sep

Fietstocht ‘Waalstad in oorlog. Nijmegen-Oost tussen hoop en vrees’

27 Sep

Battlefield Fietstour ‚De bevrijding van Nijmegen‘

Bicycle tour (on your own bike) of 10 km over the battlefields of WW2 around the bridges in Nijmegen accompanied by two guides.

27 Sep

Battlefield Fietstour ‚De bevrijding van Nijmegen‘

Bicycle tour (on your own bike) of 10 km over the battlefields of WW2 around the bridges in Nijmegen accompanied by two guides.

27 Sep

Battlefield Fietstour ‚De bevrijding van Nijmegen‘

Bicycle tour (on your own bike) of 10 km over the battlefields of WW2 around the bridges in Nijmegen accompanied by two guides.

27 Sep

Battlefield Fietstour ‚De bevrijding van Nijmegen‘

Bicycle tour (on your own bike) of 10 km over the battlefields of WW2 around the bridges in Nijmegen accompanied by two guides.

Ihr Gelderland-Remembers-Guide – Jederzeit zur Hand!

  • alle aktuellen Aktivitäten in einer einzigen App
  • mehrere Erlebnisouten mit (Hör-)Geschichten an eindrucksvollen historischen Orten
  • eine Übersicht über Restaurants, Hotels und Campingplätze in direkter Nähe

Laden Sie sich jetzt die KOSTENLOSE App bei Google Play oder im App Store herunter.