A bridge too far

Das Kriegsjahr 1944: Die Kriegsmaschinerie läuft auf Hochtouren. Bei der Operation Market Garden landen Zehntausende von alliierten Fallschirmjägern im besetzten Gebiet und Bodentruppen rücken von der belgischen Grenze Richtung Norden vor. Der Vormarsch ins Ruhrgebiet verzögert sich: „Die Brücke von Arnheim“ kann von den Alliierten nicht eingenommen werden. Der Süden der Niederlande ist größtenteils befreit, aber der Norden und die Mitte des Landes bleiben besetzt, die Großstädte im Westen stehen vor einem grauenvollen Hungerwinter.

Es hätte ein schneller Siegeszug der Alliierten werden sollen. Doch die Schlacht um Arnheim wird eine ihrer schwersten Niederlagen. Oberstleutnant John Frost und seine Männer verteidigen sich, bis ihnen die Munition ausgeht.

John Frost
Für John Dutton Frost waren es die wichtigsten Tage seines Lebens. Die vier Tage vom 17. bis 20. September 1944 sollten für das gesamte Leben des Briten entscheidend sein. Der damalige Oberstleutnant und seine Truppen waren die einzigen, die die Brücke in Arnheim erreichten.

A bridge too far
Es war „a bridge to far“ (Film, deutscher Titel: Die Brücke von Arnheim), eine Operation, die letztendlich nur auf dem Reißbrett der Militärstrategen funktioniert hatte. Als Frost und seine Truppen am 17. September gegen acht Uhr die Nordseite der Brücke erreichten, hatten sie Munition und Proviant für zwei Tage bei sich – zu wenig im hoffnungslosen Kampf gegen die deutsche Übermacht. Frost geriet zusammen mit anderen Verwundeten am 20. September in Kriegsgefangenschaft. Im März 1945 wurde er aus den Händen der Deutschen befreit. Die Brücke selbst blieb nur bis zum 21. September unter alliierter Kontrolle – lange genug, um den Vormarsch der Deutschen auf die Waalbrücke in Nimwegen aufzuhalten. (Quelle: Spannendegeschiedenis.nl).

Erfahren Sie unter  wegnaardebevrijding.nl mehr über die Operation Market Garden.

Video Operation Market Garden

32 Kilometer

Liberation Route Arnhem

Auf dieser Route folgen Sie teilweise dem Rhein und überqueren den Fluss über die John-Frost-Brücke in Arnheim. Im Volksmund wird diese Brücke auch „Bridge too Far“ genannt, nach dem Originaltitel des berühmten Films „Die Brücke von Arnheim“, der eine gescheiterte Luftlandeaktion der Alliierten hinter den deutschen Linien thematisiert. Britische Luftlandetruppen versuchten im September 1944 vergeblich, diese Brücke zu erobern.

Erfahren Sie mehr über diese Route

Erleben Sie „Gelderland gedenkt“ bei diesen Veranstaltungen

1 Jun - 12 Jul

Expositie ‘Rose Jakobs, de Roos die nooit bloeide’

15 Jul

Cineac voor kinderen

16 Jul

Anne Frank middag

28 Jul

Workshop ‚Het leven van de parachutist in WO2‘

29 Jul

Spionagetraining

29 Jul

Spionagetraining

29 Jan - 31 Jul

Uitgave oorlogsdagboek 1944 – 1945 Frans Kragt Hzn.

13 Dez - 1 Aug

Herdenkingsroute Ermelo 75 jaar bevrijding

Memorial route along numerous places in and around the village of Ermelo that have been significant during the war years. Attention is paid to visible traces from the mobilization period, hiding places, German practice and army places and monuments.

5 Aug

Spionagetraining

9 Aug

Battlefield Fietstour ‚Fietsen zonder parachute‘

12 Aug

Cineac voor kinderen

14 Aug

Actie ‚Niet Weggooien‘

14 Aug

Regionale Indië Herdenking

15 Aug

Indisch Vrijheidsmaal

15 Aug

Heel Nijmegen vlagt op 15 augustus!

Actief

Flag Protocol August 15th

16 Aug

Battlefield Fietstour ‚Fietsen zonder parachute‘

18 Aug

Anne Frank middag

18 Aug

Anne Frank middag

Ihr Gelderland-Remembers-Guide – Jederzeit zur Hand!

  • alle aktuellen Aktivitäten in einer einzigen App
  • mehrere Erlebnisouten mit (Hör-)Geschichten an eindrucksvollen historischen Orten
  • eine Übersicht über Restaurants, Hotels und Campingplätze in direkter Nähe

Laden Sie sich jetzt die KOSTENLOSE App bei Google Play oder im App Store herunter.